Projekt: Vespa velutina (Lepeletier, 1836)
Auf dieser Seite wollen wir Funde dieser bemerkenswerten Wespe dokumentieren. Wir bitten alle Nutzer, die diese auffällige Hornissenart in Deutschland nachweisen konnten, uns diese Funde zu melden und hier einzutragen. Da die Art mit mehreren anderen Wespenarten verwechselt werden kann, empfehlen wir, die Belege zu fotografieren und an die Fundmeldung anzuhängen.

Typischerweise befinden sich die auffälligen, 60-70 cm gro├čen Nester der Art vor allem in Baumwipfeln und sind nach dem Laubfall im Herbst leicht zu erkennen.

Allerdings weisen Beobachtungen in Rheinland-Pfalz darauf hin, dass die Art auch tiefer nistet. Gerd Reder fand z.B. ein Nest an regengeschützter Stelle in ca. 2,5 Meter Höhe, in einer Holzhütte. Diese Nistbauweise ist ansonsten typisch für unseren heimische Hornisse, Vespa crabro.

Vielen Dank für Ihre Meldung, Christian Schmid-Egger
Weitere Infos zur Art: Rolf Witt 2009
Fundmeldung:
1. Zoomen auf Position an der die Beobachtung gemacht wurde (Mausrädchen nach vorn, ggf. umschalten auf Satellit)
2. Klick mit linker Maustaste auf die Position, an der die Wespe gefunden wurde, danach Fundmeldung auswählen.
Legende:
neuer, unbestätigter Nachweis
bestätigter Nachweis
Nachweise von Vespa velutina (Lepeletier, 1836)